Wie mobile Arbeitslösungen unser Leben verändern

Haben Sie sich schon einmal ausgerechnet wie viel Zeit, Nerven und Transportkosten Sie sparen könnten, wenn Sie nicht jeden Tag ins Büro pendeln müssten?

Laut dem Teleresearchnetwork können Berufstätige, die zumindest teilweise per Telearbeit von zu Hause arbeiten, 2-3 Wochen an zusätzlicher Freizeit im Jahr gewinnen. Darüber hinaus geht man davon aus, dass alleine 50 Millionen mobil Beschäftigte die jährlichen Treibhausgase um 51 Millionen Tonnen pro Jahr reduzieren können. 

Für einige Berufstätige mag das Konzept des “mobilen Arbeitsbüros” noch nach einem Wunschtraum klingen. Tatsächlich haben jedoch schon seit 2008 stolze 72 Prozent der Berufstätigen in den Vereinigten Staaten die Möglichkeit “mobil” zu arbeiten. Laut den Prognosen des IDC wird dieser Anteil bis 2013 noch auf über 75 Prozent ansteigen.

Wie schnell Westeuropa und andere Regionen diesem Trend folgen und welche Vorteile die “mobile Arbeitswelt” für uns verbirgt, verrät Cisco’s neueste Infografic: 

Cisco’s Infografic “das Überall-Büro”

Weltweit wird die Anzahl der “mobil Beschäftigten” in diesem Jahr noch die 1 Milliarden Marke übersteigen. Nachdem in den Vereinigten Staaten schon heute ein Großteil der Beschäftigten von flexiblen Arbeitsbedingungen profitiert, sind die größten Wachstumsraten in den Emerging Markets und im Asien-Pazifik Raum zu erwarten.

Aber auch vor Westeuropa macht der rasante Trend zum “mobilen Büro” nicht Halt: Bis zum Jahr 2013 wird schon jeder zweite Beschäftigte (50.3%) die Vorzüge des mobilen Arbeitens geniessen können. Mit insgesamt 129,5 Milliarden mobilen Berufstätigen wird Westeuropa sogar die absolute Anzahl ortsunabhängig Beschäftigter in den Vereinigten Staaten übersteigen.

Dass das Thema Mobilität auch beim Arbeitnehmer einen immer größeren Stellenwert einnimmt, zeigt eine internationale Studie von Cisco. Demnach gaben über 66 Prozent der Befragten an, dass Sie einen Arbeitsplatz mit einem geringeren Gehalt bevorzugen würden, wenn Ihnen dadurch mehr Flexibilität hinsichtlich der Nutzung von Geräten, Zugriff auf Social Media und ortsunabhängigen Arbeitsmöglichkeiten eingeräumt würde. Auch gaben 45% der Beschäftigten die bereits heute ausserhalb des Büros arbeiten zu, dass Sie täglich sogar 2-3 Stunden Mehrarbeit leisten.

Wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus? Haben Sie bereits die Möglichkeit von überall und zu jeder Zeit ihren Job auszuüben?

Quellenangeben
http://www.businesswire.com/news/home/20100219005085/en/Billion-Mobile-Workers-Worldwide-Years-IDC
http://www.cisco.com/web/MT/news/10/news_201010.html
http://www.teleworkresearchnetwork.com/pros-cons

Cisco Chief Futurist über 10 Technologien, die die Welt verändern werden

Im Zuge der Cisco Live Konferenz vorige Woche in Las Vegas hat Ciscos Chief Futurist Dave Evans von Ciscos Consulting Bereich “Internet Business Solutions Group” (IBSG) einen sehr spannenden Vortrag gehalten. Er präsentierte dort 10 Technologie-Trends, die die Welt verändern werden. 

Dave Evans IBSG 10 in 10 Preso Title Slide

Dave Evans IBSG 10 in 10 Preso Title Slide

Mehr von diesem Beitrag lesen

Experte von "Mashable" über Business Trends im Social Media

Im Cisco Newsroom gibt es diese Woche ein kurzes Video über “Social Media & Business Trends”. Ben Parr, “Co-editor” von Mashable, wird hier interviewt (wobei ich jetzt nicht weiss, ob “Co-Editor” für stv. Herausgeber oder stv. Chefredakteur steht..). Mashable ist ein Nachrichten-Dienst für Social und Digital Media, Tech- und Web-Kultur.

Das Video dauert nur 2min – muss man sich vielleicht 2x ansehen, weil Ben Parr doch recht schnelles Englisch spricht. Der wichtigste Punkt ist aus meiner Sicht seine Einschätzung was die Social Media Nutzung in der Zukunft betrifft. Parr erwartet, dass text-basierte Social Media Anwendungen/ Plattformen an Bedeutung verlieren werden, weil Fotos zunehmend wichtiger werden.

“Ein Foto erzählt schneller und besser worum es geht, als ein Text.” Video sieht er hier nur an zweiter Stelle, weil “ein Video mehr Zeit braucht, um es sich anzusehen.” Finde ich einen durchaus interessanten Ansatz. Wobei ich jetzt aber nicht sicher bin, warum das speziell business-spezifisch wäre – denke das gilt wohl allgemein.

Link zum Video im Cisco Newsroom: http://newsroom.cisco.com/dlls/2011/ts_021611.html?sid=BAC-NewsWire

Und bitte um Info wenn hier jemand mehr/ anderes aus dem Interview herausliest als ich!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: