Bloodhound SSC: Am 3. Oktober wird gezündet!

Es ist ein Ingenieursprojekt der Extra-Klasse: Mit dem Supergeschwindigkeitswagen „Bloodhound SSC“ wollen ehrgeizige Ingenieure in Großbritannien nicht nur den neuen Geschwindigkeitsweltrekord zu Land, sondern gleichzeitig auch die Schallmauer durchbrechen. Ausgestattet mit nicht weniger als einem Eurofighter-Strahltriebwerk und einer Falcon-Rakete! Spitzengeschwindigkeit: bis zu 1,4 Mach – das sind über 1.600 km/h!

Am 3. Oktober 2012 werden die Ingenieure des Bloodhound-Teams auf dem Newquay Cornwall Flughafen nun zum ersten mal das komplette hybride Raketen-System in Großbritannien testen.

Bloodhound SSCMit einer Länge von 4 Metern, einem Durchmesser von fast einem halben Meter und einem Gewicht von 450 kg ist die Bloodhound Rakete der größte Hybrid, der jemals in Europa entwickelt wurde. Im ultimativen Zustand sollen 12.500 kg Schubkraft  erzeugt werden – das entspricht 80.000 Pferdestärken (PS) oder der Leistung von 95 Formel-1-Autos!

Bei der Raketenzündung am 3. Oktober wird unter Einsatz eines Cosworth Formel-1- Motors die Druckzuführung nun erstmalig auf 40 Bar verdoppelt und somit unter einer riesigen Flamme und jede Menge Lärm wesentlich mehr Schubkraft als in vorausgegangenen Tests erzeugt.

Das einschlägige Ereignis wird sowohl von der Presse als auch dem Bloodhound Team live per Videostreaming und natürlich auch über Twitter ( @bloodhound_ssc)  und Facebook dokumentiert (Raketenzündung ab 13.30 Uhr nicht verpassen!!).

So manch einer wird sich an dieser Stelle fragen, wer sich Bloodhound SSC eigentlich ausgedacht hat, welche Mission sich dahinter verbirgt und weshalb Cisco dieses Projekt unterstützt:

Ausgedacht hat sich dieses Experiment das Bloodhound-Team unter der Leitung von Richard Noble mit dem Ziel, die jüngere Generation für eine Karriere in der Wissenschaft, im Bereich Technik, im Ingenieurswesen oder in der Mathematik zu begeistern. Ein eigenes „Bloodhound Education Programm“ soll die Kenntnisse junger Menschen in diesen Fachbereichen erweitern und sie motivieren, sich den globalen Herausforderungen unserer Zukunft anzunehmen. Dabei stellt Bloodhound alle Informationen zu Forschung, Konstruktion, Bau und Test des Autos der breiten Öffentlichkeit sowie Lernmaterial für Schulen und Universitäten frei zur Verfügung.

Auch Cisco möchte die Zusammenarbeit, Bildung und einen offen Austausch von Wissen und Informationen fördern und unterstützt das Bloodhound-Projekt daher mit seinen Borderless Network-, WebEx- und TelePresence Collaboration-Architekturen, worüber sich sowohl das Bloodhound Team als auch Schüler und Studenten schnell und effizient zu dem Projekt austauschen. Darüber hinaus ist Cisco am Bloodhound-Ambassador-Programm beteiligt, in dessen Rahmen Experten aus dem Bloodhound-Team Schulen besuchen, um dem Nachwuchs die physikalischen Grundlagen des Projekts zu vermitteln.

Weitere Informationen zum gesamten Projekt und Updates zu den neuesten „Cisco BLOODHOUND TV“-Folgen erhalten Sie auf unserer Cisco Bloodhound Webpage.

About these ads

Über Ulrike Frenzel
Digital Marketing Programme Manager Cisco Systems

One Response to Bloodhound SSC: Am 3. Oktober wird gezündet!

  1. Mit so etwas möchte ich auch mal fahren dürfen. Stelle ich mir spannend vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: