Olympia: IT Spitzenleistung an der Themse

Blick auf das Olympia Stadion vom Cisco HausRund 60.000 Zuschauer, 20.000 Journalisten vor Ort und fast vier Milliarden Menschen weltweit haben Danny Boyles imposantes Eröffungsspektakel der Olympischen Spiele am vergangenen Freitag Abend mitverfolgt. Und noch bevor die Olympischen Spiele überhaupt offiziell eröffnet waren, konnte “Twitter” sogar schon seinen eigenen neuen “Weltrekord” verzeichnen: Mit 9,66 Millionen Tweets wurden am Eröffungstag  bereits mehr Twitter-Postings gezählt, als bei den Spielen in Beijing über den kompletten Olympiazeitraum hinweg.

Egal ob übers Web, Mobile, TV, Social Media oder vor Ort:  Die Welt ist – Dank modernster Technik – vernetzt und LIVE dabei!

Laut IT Experten ist der gesamte technische Aufwand  bei dieser Olympiade fast zehnmal so hoch wie bei der letzten Fußball-WM. Und im Vergleich zu den Olympischen Spielen 2008 müssen in diesem Jahr 30 Prozent mehr Daten verarbeitet und koordiniert werden.

Einen ausführlichen Blick  hinter die Kulissen und den außerordentlichen Leistungen der IT-Experten gibt hier die Computerwoche.

Wichtig ist aber nicht nur, dass alle Systeme sauber laufen, sondern auch der Schutz vor Angriffen von Außen. Neben der Bereitstellung eines leistungsstarken Netzwerks ist die Sicherheitsinfrastuktur eine der größten Herausforderungen. So verzeichneten zum Beispiel die Systeme der letzten Olympischen Spiele in Peking  fast 200 Millionen sicherheitsrelevante Ereignisse. Die Computerwoche beschreibt wie das Sicherheitssystem gestaltet ist.

Zum Schluss noch ein paar Fakten:

  •     Bis zu 5.000 IT-Experten sind im Einsatz
  •     Alle Systeme wurden 200.000 Stunden intensiv getestet
  •     900 Server stehen bereit
  •     11.500 Desktop-Rechner und 1.100 Notebooks werden eingesetzt
  •     4.200 Kilometer Kabel wurden verlegt

Sie sehen, nicht nur für Sportler, Organisatoren und Medienvertreter gehören die Olympischen Spiele in London zu einem der größten Ereignisse in diesem Jahr. Auch die IT-Experten haben Spitzenleistung zu erbringen – Silber oder Bronze werden nicht vergeben. Die Systeme müssen laufen, denn die ganze Welt schaut zu.

About these ads

Über Ulrike Frenzel
Digital Marketing Programme Manager Cisco Systems

One Response to Olympia: IT Spitzenleistung an der Themse

  1. bei so einer veranstaltung muss mann sich auf die kompunenten verlassen können und was gibts da besseres als cisco

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: