Herausforderung für die Firmen-Kultur: Anwesenheit im Büro als Auslaufmodell

Interessante neue Studie: Laut dem Cisco Connected World Report halten 3 von 5 Mitarbeitern die persönliche Anwesenheit am Arbeitsplatz nicht für produktivitätsentscheidend. Außerdem überwiegt der Wunsch selbst zu bestimmen, wann und wo man arbeitet den Wunsch nach höherem Einkommen. Für den Großteil der  Unternehmen in Zentral-Europa, die doch noch sehr traditionell nach dem “Command-Control” Prinzip arbeiten, sicher eine nicht geringe Herausforderung.

Ende Oktober hat Cisco den aktuellen “Connected World Report” präsentiert, bei dem mehr als 2.600 Mitarbeiter und Entscheider weltweit online interviewt wurden.

60% der Befragten sind darin der Meinung, dass sie heutzutage nicht mehr im Büro anwesend sein müssen, um produktiv zu sein.  Zwei Drittel der Befragten würden den Job wechseln für eine virtuelle Arbeitsumgebung mit mobilem Zugriff auf Unternehmensressourcen – selbst bei schlechterer Bezahlung. Zurzeit jedoch verfügen lediglich 43 Prozent der Studienteilnehmer über solch hinreichend flexible Zugriffsmöglichkeiten auf ihr Firmennetzwerk.

Andere Ergebnisse der Studie:
66 Prozent der befragten Mitarbeiter wollen mit privaten Endgeräten genauso einfach auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen wie mit Firmengeräten. 45 Prozent der Studienteilnehmer, die bereits von außerhalb der Firma auf Unternehmensressourcen zugreifen können, arbeiten eigenen Angaben zufolge drei bis vier Stunden zusätzlich pro Tag. Entscheidungsfreiheit in der Frage, wo und wann gearbeitet wird, hat bei 13 Prozent der Befragten Einfluss auf die Loyalität zum Arbeitgeber.

Fast die Hälfte der befragten IT-Entscheider verneint die Frage, ob sie eine mobile Belegschaft bereits angemessen unterstützen können. Sicherheitsbedenken spielen hierbei die Hauptrolle, nämlich bei weltweit 57 Prozent. 34 Prozent argumentieren mit zu geringen Budgets, 17 Prozent mit mangelnder User-Erfahrung. Demgegenüber sehen viele Angestellte in bestehenden Direktiven der IT-Abteilung das Haupthindernis für einen flexibleren Arbeits- und Lebensstil.

Mehr Infos & Details zu dem Report auf cisco.com: http://newsroom.cisco.com/dlls/2010/prod_101910.html

About these ads

Über Wolfgang Fasching-Kapfenberger
Marketing Manager bei Cisco in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: